Beamertest

Es juckte in den Fingern und ich habe heute zum ersten Mal den neuen Sony HW55ES Beamer provisorisch an die Decke geschraubt. Zum einen konnte ich dann gleich testen, ob die verlegten 10m HDMI Kabel störungsfrei liefen und zum anderen konnte ich die finale Bildgröße für die spätere Leinwand festlegen. Aus der Planungsphase hatte ich zwar einen theoretisch Wert von 135,5 Zoll Bilddiagonale (3m Breite bei 16:9) berechnet, aber nur mit theoretischen Werten wollte ich auch keine Leinwand kaufen. Die Praxistest bestätigten aber die Idealbreite von 3m.

Der Beamer wird später über einen Oppo 103D Blu-Ray Player versorgt und über dem Hifi-Rack hatte ich noch einen Kontrollmonitor montiert.

Kleiner Tip:

Um HDMI Kabel wird meiner Meinung nach immer ein großer Hype gemacht und es werden sehr viele „Voodoo-Kabel“ angepriesen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass in den meisten Fällen ein ausreichend geschirmtes Kabel vollkommen ausreichend ist, um auch längere Strecken ohne Störungen zu überbrücken. Ich habe z.B. ein 10m HDMI Kabel von IBRA (ca. 20 – 25 €) und auch ein 10m Standard HDMI Kabel (ca. 13 €) verlegt und keine Probleme damit.